Haschi's Blögchen

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








3 days to go

Uhh..nur noch 3 Tage. Ich fühl mich seltsam. Hab angefangen zu packen. Naja. Hab Klamotten gestabelt und auf Haufen geworfen. Wusste gar nicht, dass ich soviel Zeug hab.

 

~You're going to be okay, that's what's going to happen

             (höre Scrups auf Endlos-Schleife..)

4.8.08 01:13


2 days to go

War Eisessen mit Kopy, hab mit Tim telefoniert, Lennart war hier und hat meinen Trompetenständer gebracht (xd), gestern war ich mit meiner Familie essen.

Das mit dem Abschiedszeug geht so richtig los..und ich finds einigermaßen furchtbar. Immerhin bin ich noch nicht am Heulen :D Das kommt wahrscheinlich am Mittwoch, spätestens jedenfalls am Flughafen.

Noch will ich nicht drüber nachdenken.

 

Ui..die Katze liegt auf meinen Füßen

4.8.08 21:49


1 day to go

Ich habe eine Gesichtsmaske im Gesicht..und ich seh bescherut aus :D Hab ich beim Packen gefunden. Jaha, ich packe. Wird auch langsam mal Zeit. Irgendwie hab ich aber das Gefühl, dass ich nicht genug mitnehme. Ich weiß im Moment gar nicht, was ich noch alles einpacken muss. Irgendwelche Vorschläge?

 

Heute war ein toller Tag <3

Warum? Hihi

Weil der 4. (und letzte) Band von Twilight endlich bei mir zu Hause angekommen ist. 6 Stunden lang gelesen, in denen ich eigentlich hätte packen sollen - Meine Mum war angepisst. Uhh...aber es hat sich gelohnt - irgendwie. Hauptsache Happy End <3

 

Und jetzt sollte ich eigentlich mal ins Bett (ups, schon nach 12) aber eigentlich bin ich noch nicht in Stimmung :D

 

~ Cause I've gotta have faith

6.8.08 00:08


Wir bloggen jetzt was

Wir bloogen grad.

Wir sind Haschi und Eugen und eben haben wir Kekse gegessen. Und jetzt sagt Eugen was: Fertig :D

 

Doof

Bloggen!

6.8.08 16:15


3 hours to go

Okay, eigentlich sollte ich schon längst am Schlafen sein, und vielleicht wäre das auch echt beser, wenn ich jetzt langsam mal pennen geh. Schließlich liegen morgen mindestens 15 Stunden Reise vor mir...Mindestens. Und nen bissle müde bin ich ja auch..aber ob sich das lohnt?

Naja, ich kanns jedenfalls immer noch nicht glauben, dass ich in 3 Stunden ganz ernsthaft von hier wegfahre..ich kanns mir einfach nicht vorstellen. Das ist so...Argh..

Die Koffer sind gepackt und alles ist drin - jedenfalls hoffe ich das. Ich hab solche Panik, dass ich irgendwas echt wichtiges vergesse. Vielen Dank für eure ganzen lieben Abschiedsgeschenke, hab euch alle so lieb :*

Für alle, die es noch nicht mitgekriegt haben, morgen gehts um 5.50 AM von Mümster los, über Frankfurt mit um die 40 anderen von meiner Organisation nach Chicago (9 Stunden Flug) und von da dann nach Wichita, Kansas.

 

 ~ Last time together

                     I'm so excited...and I just can't hide it ...

6.8.08 23:12


journey

Omg. Hier ist es jetzt zwanzig nach 8, bei euch zwanzig nach 3 (nachts). Das heißt, ich bin jetzt seit über 24 Stunden lang wach. Das heißt ich bin jetzt ziemlich müde. Aber egal.

 

Aufgestanden bin ich gestern um halb 2 nachts. Angezogen, letzte Sachen in den Koffer geschmissen, schnelle Verabschiedung vom Zimmer und vom Haus – und los gings. Erstmal nach Paderborn, meine Tante abholen, dann weiter nach Münster zum Flughafen. Da dann verabschiedet (ich hab nicht geheult!), eine vom Vorbereitungsseminar getroffen und dann  mittem Flugzeug nach Frankfurt. Da dann andere 38 andere getroffen, alle mit den gleichen roten (die Mädels) bzw. blauen (die Jungs) T-Shirts. Durch diverse Sicherheitskontrollen durch und dann ab ins Flugzeug. Und so ein riesen Ding hab ich noch nie gesehn (und ich bin ja nun wirklich nicht zum ersten Mal geflogen). Links 2 Sitze, in der Mitte 5 Sitze, rechts noch mal 2 Sitze. Und dann auch noch mega lang. Ich hatte Glück, saß am Gang und neben mir saßen zwei echt nette Mädels, von denen eine auch noch nur einen Ort weiter von mir wohnt. Der Flug war also ganz cool , hab mindestens 4 Stunden geschlafen, hab Frühstück und Lunch gekriegt, genug zu Trinken, konnte zwischendurch mal aufstehen und hab nette Leute kennen gelernt.

Jaha..und dann waren wir irgendwann nach 9 Stunden in Chicago. Mit Verspätung. Die 16 von uns, die zusammen weiter mussten, also losgehetzt. Durch endlose Sicherheitskontrollen und quer über den ganzen Flughafen. Na gut, wahrscheinlich höchstens 1/3, aber durch die Gesamtgröße dieses Dings war das schon genug. Endlich im nächsten Flugzeug sitzend – diesmal ein ziemlich kleines – sagen die uns dann, dass wir noch mal 40 Minuten warten müssen, weil unser Gepäck noch dahin gekarrt werden musste. *hüstel*

Also, noch mal 2 Stunden unterwegs, diesmal nach Wichita, Kansas. Auf dem Flug war ich echt müde, noch mal eingepennt. Und dann waren wir endlich da. Also raus aus dem Flugzeug – und erst mal ganz tief eingeatmet. Man, dass ist vielleicht ne Luft hier. Das braucht noch ein paar Wochen bis ich mich daran gewöhnt hab. Schwül und dick und warm. Naja. Okay, wir also raus in die Haupthalle und dann standen da auch schon die ganzen Familien, die meisten mit bunten Schildern mit Namen drauf. Tja, ziemlich viele Familien. Nur meine nicht. Hmm, okay, hab ich gedacht, holste halt erst mal dein Gepäck. Tja. Das war aber leider auch nicht da. Dann stand ich da also, ohne Familie, ohne Gepäck, mit 5 anderen mit dem selben Schicksal. Na ja, gute Laune hatte ich irgendwie trotzdem.

Na lief dann so ein Mann rum, sehr nett, stellte sich nachher raus, dass er auch nen Local Coordinator ist (das sind die, die für alle Austauschschüler in einem Bereich zuständig sind), der uns sein Handy geliehen hat. Ich also meine Familie angerufen, und die waren ganz verwundert, dass ich schon da bin. Die hatten nämlich die Information bekommen, dass ich erst 2 Stunden später komme. Naja, nach einigen anderen Anrufen (mein Englisch war da besser, als es im Moment ist) war dann auch mein LC da, Carol, und dann auch meine Familie. Nur mein Gepäck nicht. Das hatten wir inzwischen als vermisst angeben und es stellte sich heraus, dass die in Chicago einen ganzen von diesen Gepäckwagen einfach vergessen hatten einzuladen. Naja. Die Koffer sollten dann entweder heute Abend oder morgen früh nach Hause geliefert werden.

Ich bin aber erst mal (wie oft kommt in diesem Text jetzt schon „erst mal“ vor) mit meiner Familie was essen. Mega geil. So ein echt typisch klisché Restaurant. Mit Steaks, Country-Musik, Holztischen, Leuchtbilder über der Bar. Voll cool. Und ich war so satt…Ach ja, und man nimmt die Reste mit nach Hause. :D:D

Danach sind wir dann noch mal zum Flughafen und – zum Glück – meine Koffer waren inzwischen da und ich konnte sie mitnehmen. Man.

 

So, jetzt sitze ich Im Wohnzimmer, gugge Football im Hintergrund, während sich meine Gastfamilie unterhält. Ihr habt ja keine Ahnung, wie schwer das ist, Leute Englisch labern zu hören, während man selber Deutsch schreibt. Naja, meine Koffer sind ausgeräumt, ich mag mein Zimmer, ich mag das Haus, ich mag meine Familie, und ich bin hundemüde.  Mehr also irgendwann anders mal.

 

Achja, erinnert ihr euch an diese Aufgabe aus den Mathe Zaps mit diesen runden Kornfeldern, die bewässert werden mussten? Ich hab ja nicht geglaubt, dass es so was gibt…bis ich’s heute gesehn hab. Und es sieht lustig aus :D

 

 ~never dreaming, what we have to go through

 

8.8.08 04:05


cereals for breakfast

It would be much better if I wrote my blog in English but I think that'll just take too long.

So, weiter geht's auf Deutsch.

Gestern war ich mit meiner Familie (bzw mit Rob, Crystal und Tiffany) bei der Bank, das mit dem Geld regeln. Hat ne Weile gedauert, bis die in der Bank verstanden haben, was ich meinte, aber dann hats doch geklappt. Dann sind wir zum Büro von der Schule und haben mich offizell angemeldet (40 $ kostet das). Und dann waren wir einkaufen. Bei Walmart. Ey, das is nen Laden. Stellt euch ne Mischung aus Kanne und Marktkauf vor, dann noch nen Juweliergeschäft und nen Elektroladen, und dann alles doppelt so groß. Unglaublich.

 

Was ich vergessen hab, morgens war ich in der Schule, son Treffen für alle neuen Schüler, die meisten waren Freshman (um die 15) und halt ich und eine von den anderen Austauschschülern hab ich auch gesehn. Erst so ne versammlung in der Aula und dann nen RUndgang, und dann gehst du deinen Stundenplan ab und in jede Klasse und besuchst deinen Lehrer. Iwie war die Hälfte meiner Lehrer nich da, aber die, die ich getroffen hab, sind cool. Das Verhältnis Lehrer/Schüler ist hier total anders als bei uns. Die sind alle voll locker und so :D Apropo locker, ich hab einen :D Nummer..okay, Nummer vergessen :D (Für meine liebe Mum, ein Locker ist ein Schließfach). Danach dann zur Midle School, wo der Musikteacher rum lief und meine Trompete abgeholt.

 

So, zurück in die Stad. Nachem Einkaufen sind wir ne DVD ausleihen gegangen, und wieder, geiler Laden. DU kannst die neuen Filme für 3$ für 5  Nächte ausleihen, oder irgendwelche anderen 2 Stück für 1$.

 Jo, abends haben wa dan halt Film geguggt, dabei Pizza gegessen, ich hab meine Gastgeschenke verteilt und bin dann aufm Sofa eingeschlafen :D

 

Bisher find ichs einfach mega geil hier. DIe haben nen Hechsler im Abfluss, damit man so Gemüsereste einfach wegspülen kann, zu geil :D:D

Achja, und grade regnets, ziemlich doll sogar, ich hoffe es wird dann jetzt nen bisschen kühler.

Ach, und Kathy, wenn du mir was schreibst solltest du deinen Namen sagen :D

 

~ hehe...don't miss you :p

9.8.08 18:06


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung